© Galerie e.o. Plauen

Heute

Unter Druck – e.o.plauen, der Ullstein Verlag und das Presseviertel in Berlin

Auf einen Blick

Die Ausstellung "Unter Druck – e.o.plauen, der Ullstein Verlag und das Presseviertel in Berlin" gewährt in Fotografien, Dokumenten, Zeitungen, Büchern sowie bekannten und unbekannten Zeichnungen einen Einblick in diese für Ohser teilweise glückliche und doch schwierige Zeit zwischen 1934, mit dem Beginn der »Vater und Sohn«-Bildgeschichten, und Ohsers Verhaftung und Suizid im Jahre 1944. Es erwartet Sie eine Mediengeschichte des Zeitungswesens am Beispiel des Ullstein Verlags kombiniert mit dem Einzelschicksal Erich Ohsers alias e.o.plauen. Die Ausstellung ist vom 24. März 2024 bis zum 22. September 2024 im Erich-Ohser-Haus zu bestaunen.
 
Der Ullstein Verlag in Berlin war ein wichtiger Auftraggeber für Erich Ohser, wenn nicht sogar der wichtigste. Hier wurden seine »Vater und Sohn«-Bildgeschichten zuerst in der Berliner Illustrirten Zeitung (BIZ) publiziert, dann in Buchform herausgegeben. Dennoch war es auch eine schwierige Zeit. Der Ullstein Verlag wurde als jüdisches Unternehmen schon 1934 »arisiert«, bei Beibehaltung des Namens. 1937 folgte dann die Umbenennung in Deutscher Verlag. Ohser selbst bekam Berufsverbote, dann wurde ihm die Erlaubnis wieder erteilt. Die politische Lage spitzte sich immer weiter zu, Ohser entschied sich ab 1940 für die Zeitung Das Reich zu zeichnen. Und er geriet immer mehr unter Druck – in mehrerlei Hinsicht.

Programm rund um die Ausstellung

Ausstellungseröffnung:

Samstag, 23.03.2024, 19:00 Uhr
 
Offene Ausstellungsführungen
Mittwoch, 27.03.2024, 11:00 Uhr
Mittwoch, 10.04.2024, 11:00 Uhr
Mittwoch, 01.05.2024, 11:00 Uhr
5 Euro + Eintritt
 
Comiclesung mit Blick hinter die Kulissen von Leo Leowald
Samstag, 15.06.2024, 19:00 Uhr
Eintritt frei!
 
After-Work-Kunstbetrachtung
Mittwoch, 04.09.2024, 18:00 Uhr
Eintritt frei!

Weitere Termine

Kontakt

Galerie e.o. plauen / Kulturbetrieb der Stadt Plauen
Nobelstraße 7
08523 Plauen
Deutschland

    Gut zu wissen

    Für meine weitere Planung:

    Das könnte auch interessant sein

    Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

    Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.