Heute

Richard-Wagner-Stätten feiern Jubiläum - "Ring"-Aufführungen

Auf einen Blick

Die Richard-Wagner-Stätten Graupa bei Dresden feiern das zehnjährige Jubiläum ihres Museums und können dabei auch auf klanggewaltige Unterstützung der Semperoper bauen. Denn dort sind vom 27. Januar bis 1. Februar beziehungsweise vom 5. Februar bis 10. Februar unter der Leitung von Christian Thielemann zwei komplette Zyklen vom "Ring des Nibelungen" zu sehen.

Wie die Wagner-Stätten in Regie der Kultur- und Tourismusgesellschaft Pirna mitteilten, soll das Jubiläum von mehreren Veranstaltungen flankiert werden. So biete das Museum am 29. und 31. Januar sowie am 9. Februar das Museum Spezialführungen an, die Ursprünge der Tetralogie beleuchten sollten.

Vom Mittwoch, dem 25. Januar, bis 19. Februar zeigt das Museum eine Ausstellung unter dem Titel "Von der Vision zum Bühnenfestspiel" mit Dokumenten zur Aufführungsgeschichte des "Rings". "Ein originaler Bayreuther Probenplan zeigt, dass die unentgeltlich mitwirkenden Musiker im Uraufführungssommer 1876 volle drei Monate in Beschlag genommen wurden", hieß es. Die Exposition enthält auch originale Figurinen des Kostümbildners Franz von Seitz zu den Münchner Uraufführungen von "Rheingold" und "Walküre" 1869 und 1870.


Weitere Termine

Kontakt

Kultur- und Tourismusgesellschaft Pirna mbH - Veranstaltungsbüro
Am Markt 1/2
01796 Pirna - 01796 Pirna

Kontakt:
Tel.: +49 (0) 3501 556 454
E-Mail:
Webseite: www.pirna.de

    Für meine weitere Planung:

    Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

    Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.