© © Matěj und Petr Forman

Heute

„Imaginarium“ der Gebrüder Forman kommt ins Japanische Palais

Auf einen Blick

Im Rahmen der „Tschechischen Saison“ gastierte im August dieses Jahres eine namhafte Theaterkompanie in Dresden, die mit ihrem enthusiastisch aufgenommenen Programm in vielerlei Hinsicht an die reiche Geschichte des Wander- und Puppentheaters in Tschechien anknüpft: das Theater der Gebrüder Forman. Seine Gründer und Betreiber sind die Zwillingsbrüder Matěj und Petr Forman, die von ihrem Vater, dem berühmten Filmregisseur Miloš Forman, nicht nur die künstlerischen Gene geerbt zu haben scheinen, sondern auch die Neugierde auf kreative Experimente, die sie alle drei bereits zu einem festen Bestandteil der zeitgenössischen darstellenden Kunst gemacht haben.

Das Theater der Gebrüder Forman kehrt ab dem 26. November 2022 mit der Großrauminstallation „Imaginarium“ zurück, die zuvor bereits in Tschechien, Frankreich, Italien und Dänemark ausgestellt worden war. Seit dem Jahr 2010 reist die Gruppe von bildenden und Theaterkünstlern mit ihrer lebendigen Ausstellung gemeinsam mit Matěj Forman von Ort zu Ort. Nun präsentieren die Gebrüder Forman und ihre Freunde zum ersten Mal in Deutschland das Ergebnis ihrer gemeinsamen künstlerischen Anstrengungen und lassen im Erdgeschoss des Japanischen Palais eine geheimnisvolle Welt der Bühnenbilder und der bildenden Künste entstehen.

Mit bunt bemalten Theaterdekorationen, Puppen und Marionetten aus Holz und Papier, beweglichen Rauminstallationen und Hunderten verschiedener Märchenwesen und Tierfiguren erzählt das Imaginarium auf über 1.000 Quadratmetern seine Geschichten. Ziel ist es, die Neugierde der Besucher*innen aller Generationen zu wecken, kreative Energien freizusetzen und zum gemeinsamen Handeln und Spielen zu ermuntern.

Während die ganz Kleinen an der Rennarena für Schaukelpferde mitfiebern oder das selbstfahrende Karussell beobachten können, möchten begehbare Bilder eines Zirkus, ein riesiges bewegliches Schiff mit gespannten Segeln, interaktive Schattenspielfiguren und eine lebensgroße Elefantenpuppe die älteren Kinder in den Bann ziehen. Darüber hinaus gibt es Räume, in denen Erwachsene ihre Kinder an die Hand nehmen und gemeinsam die Magie mechanischer Guckkästen entdecken, in Albträumen versinken oder durch die Fantasiewelt unzähliger Autorenfilme, Fotografien, Holzschnitte, Holzstiche und Gemälde wandern können.

Eröffnung 26.11.2022, 15 Uhr
täglich 10—18 Uhr, Montag geschlossen

Weitere Termine

Kontakt

Staatliche Kunstsammlungen Dresden
Taschenberg 2
01067 Dresden

Kontakt:
Tel.: 035149142000

    Gut zu wissen

    Für meine weitere Planung:

    Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

    Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.