In 92 Tagen

25. Internationale Oberlausitzer Leinentage – das Jubiläum

Auf einen Blick

Für dieses Jahr stehen nun aber alle Zeichen auf Lockerung, Öffnung und Hoffnung auf ein Ende, sodass die Planungen für die Jubiläumsauflage laufen.

Sie sind DAS Highlight des Jahres: Die Internationalen Oberlausitzer Leinentage. Seit zwei Jahren musste das Team des Barockschlosses Rammenau nun die Jubiläumsveranstaltung notgedrungen vor sich herschieben. Da die Corona-Pandemie die Planung einer solchen Großveranstaltung unmöglich machte, wich man 2020 und 2021 auf die »Kleinen Markttage für Leinen und Naturprodukte« aus. Für dieses Jahr stehen nun aber alle Zeichen auf Lockerung, Öffnung und Hoffnung auf ein Ende, sodass die Planungen für die Jubiläumsauflage laufen.
1995 schlossen sich neun Unternehmen der Region unter dem Namen »Oberlausitzer Leinen« zusammen und riefen die ersten Internationalen Oberlausitzer Leinentage ins Leben. Was damals mit einer Handvoll Ausstellern begann, hatte sich in den letzten 25 Jahren zu einem großen Markt mit mehr als 200 Manufakturen, Designern und Kunsthandwerkern aus zahlreichen Ländern Europas entwickelt. Sie zeigen an ihren Ständen, was man aus dem wertvollen, nachwachsenden Rohstoff machen kann und präsentieren ihre Kreationen. Bei Schauvorführungen können Besucher erleben, wie viele Arbeitsschritte nötig sind, bis aus der kleinen blauen Flachsblume Leinen entsteht und erfahren, dass die Menschen es vermutlich bereits vor langer Zeit für Bekleidung nutzten.
In den vergangenen Jahren arbeitete das Barockschloss Rammenau verstärkt daran, das Profil des Marktes zu schärfen und sich wieder stärker auf das Hauptthema Leinen zu fokussieren. Moderne Kreationen aus Leinen und anderen Naturstoffen gibt es aber nicht nur an den Ständen zu entdecken, sie werden zu den Leinentagen auch bei der großen Modenschau der Modemühle Chemnitz zu sehen sein. Ein Markt der vergessenen Handwerkskünste und Musik auf zwei Open-Air-Bühnen sorgen außerdem für Unterhaltung und Abwechslung.
Passend zum 25. Jubiläum der Leinentage ist bereits ab Gründonnerstag, dem 14. April die Sonderausstellung »Leinen & Co.« der Textilkünstlerin Brigitte Kumpf im Schloss zu sehen. Sie beschäftigt sich seit mehr als 30 Jahren mit textilem Gestalten und begann mit der traditionellen Arbeit „Quilt“, welches eine dreilagige Arbeit mit Steppstichen verbunden darstellt. Im Laufe der Zeit löste sie sich von traditionellen Vorgaben und suchte neue Wege. Durch farbige Leinenstoffe der Firma Paapje konnte sie in freiem Aneinanderfügen und unter Einbeziehung von Baumwoll- und Jeansstoffen Objekte erstellen, die dem Quilt noch verbunden, aber doch im freien Zuschnitt gearbeitet sind und sich von Vorgaben gelöst haben.
Die Ausstellung wird bis 28. August 2022 im Barockschloss Rammenau zu sehen sein.

Weitere Termine

Kontakt

Barockschloss Rammenau
Am Schloss 4
01877 Rammenau

Kontakt:
Tel.: 03594-703559
Fax: 03594-705983
E-Mail:
Webseite: www.barockschloss-rammenau.com

    Gut zu wissen

    Für meine weitere Planung:

    Das könnte auch interessant sein

    Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

    Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.