DB und Bundesländer werben gemeinsam für Deutschland-Tourismus:Sachsen ist mit vier touristischen Highlights vertreten

Heute startet die Deutsche Bahn (DB) erstmals gemeinsam mit den Marketingorganisationen aller 16 deutschen Bundesländer eine großangelegte Kampagne unter dem Motto „Entdecke Deutschland“. Auf den ersten Blick spielt die Kampagne mit dem Fernweh und zeigt Sehnsuchtsziele vieler Deutscher – die Motive sind aber ausschließlich Reiseziele in Deutschland. 

Sachsen ist mit vier Motiven zu bedeutenden Tourismushighlights in die Kampagne eingebunden. Warum nach Mexiko zu den Maya-Tempeln reisen, wenn Leipzig doch mit dem Völkerschlachtdenkmal ein beeindruckendes Monument vorzuweisen hat, das für ein bedeutendes Ereignis in der deutschen Geschichte steht? So hat die Deutsche Bahn das Völkerschlachtdenkmal als zentrales Kampagnenmotiv für Sachsen ausgewählt, was man in Deutschland gesehen haben sollte. Darüber hinaus wird Sachsen mit den beeindruckenden Sandsteinfelsen der Sächsischen Schweiz, dem barocken Dresden sowie der Kulturlandschaft der Sächsischen Weinstraße Sachsen in der Kampagne vertreten sein. Als eine von insgesamt nur vier deutschen Destinationen genießt Sachsen zudem das Privileg, in einem landesweiten Video- und TV-Spot der Deutschen Bahn dabei zu sein.

„Wir freuen uns, im Schulterschluss mit den Marketingorganisationen der 16 Bundesländer in diesem Sommer Lust auf Urlaub in der Heimat zu machen“, sagt Stefanie Berk, Marketingvorständin bei DB Fernverkehr, und Jürgen Kornmann, Leiter Konzernmarketing der DB, ergänzt: „Die Kampagne zeigt mit einem sympathischen Augenzwinkern, dass es nicht immer Patagonien oder die Karibik sein muss, wenn man Bayern oder die Ostsee vor der Haustüre hat.“

„Mit geballter Kraft für Urlaub im eigenen Land zu werben, ist punktgenau zum Beginn der Sommerferien in Deutschland das richtige Signal. Die Kampagne führt vor Augen, welche reizvollen Reiseziele es vor der Haustüre zu entdecken gibt und die per Bahn erreicht werden können. Durch die Vernetzung mit unserer eigenen neuen Kampagne „erlebe-dein-sachsen.de“ und der bundesweiten Kampagne „entdecke-deutschland“ können einzigartige Synergien erzielt werden“, sagte die Geschäftsführerin der Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen, Veronika Hiebl am Montag in Dresden.

Bis in den September wird die Kampagne crossmedial in TV, Online Kanälen und Print ausgespielt.

Die Landes-Marketingorganisationen bündeln die Informationen zu den attraktiven Städten und Tourismusregionen unter entdecke-deutschland.de, auf die von der Landingpage der DB verlinkt wird. Touristischer Content und Bahninformationen sind auf beiden Seiten eng verzahnt.

Sachsen wirbt aktiv im Ausland um Gäste: TMGS nimmt am größten internationalen Reiseveranstalter-Workshop VirtualGTM teil

Endlich wiedervis àvis mitReiseveranstaltern aus dem Ausland: Die Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen mbH nimmt vom 22 bis 24. Juni stattfindenden Germany Travel Mart (GTM) der Deutschen Zentrale für Tourismus (DZT) teil. Mit dem Start des wichtigsten Workshops für internationale Reiseveranstalter in Deutschland kann die TMGS nach Wochen virtueller Werbung jetzt erstmals wieder in den direkten Kontakt zu Partnern im Ausland treten. „Die Termine zu den Teilnehmern in unseren Hauptzielmärkten sind gemacht, um international mit dem einmaligen Angebot an Kunstschätzen und Naturwundern zu werben und das Incoming aus dem Ausland schnell wieder anzukurbeln“, sagte TMGS-Geschäftsführerin Veronika Hiebl anlässlich des erstmals wegen der weltweiten Corona-Pandemie virtuell stattfindenden Workshops.

Mit mehr als 2,2 Millionen Übernachtungen ausländischer Gäste in Unterkünften mit mehr als zehn Betten erzielte Sachsen 2019 das mit Abstand größte Volumen an internationalen Übernachtungen in Ostdeutschland. Zu den zahlenmäßig stärksten Auslandsmärkten gehörten Polen an der Spitze, gefolgt von den Niederlanden, Österreich, der Schweiz und den USA. „Von solchen Zahlen werden wir 2020 nur träumen können. Da viele ausländische Gäste jedoch längerfristig planen ist es gerade jetzt besonders wichtig, unsere herausragenden Highlights im zweiten Halbjahr und vorausschauend auch für 2021/22 zu platzieren“, kündigte Veronika Hiebl an. Als Beispiele nennt sie die frisch sanierten, wieder eröffneten Ausstellungen der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden im Residenzschloss und im Zwinger sowie neue Sonder- und Dauerausstellungen im Schlösserland Sachsen und das Mahlerfestival des Gewandhausorchesters Leipzig 2021. Die Aufnahme des gesamten Werkes von Richard Wagner ins Repertoire der Oper Leipzig 2022 gelte schon heute als ein weltweites Alleinstellungsmerkmal. Den Ruf Sachsens als Deutschlands Kulturreiseziel Nummer 1 unterstreichen ebenso die UNESCO-Welterbestätten „Muskauer Park/Park Mużakowski“ und „Montanregion Erzgebirge/ Krušnohoří“.

Auch während der Pandemie hat die Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen (TMGS) den Kontakt zu ihren ausländischen Gästen nicht abreißen lassen. Unter dem Slogan „Saxony Travel Dreams“ weckt die TMGS seit Anfang Mai über ihre internationalen Kanäle Vorfreude auf Sachsen und spricht neue Interessenten an. „Es war und ist aus unserer Sicht sehr wichtig, unsere relevanten Auslandsmärkte kontinuierlich weiter mit Informationen zu versorgen. Auch im Ausland muss es uns gelingen, weiter in den Köpfen und Herzen unserer potenziellen Gäste zu bleiben“, sagte TMGS-Geschäftsführerin Veronika Hiebl. Die Website www.saxonytraveldreams.com sei daher heute und solange die Reisebeschränkungen für die Märkte außerhalb Europas gelten, die wichtigste Plattform für Reiseträume. Sie informiert zugleich über aktuell geltende Corona-Regelungen in Sachsen“, sagte Veronika Hiebl.

Kontakt: Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen, Bautzener Str. 45/47, 01099 Dresden, Leiterin Unternehmenskommunikation, Ines Nebelung, Tel.: +49 351-4917025, Fax: +49 351-4969306, Mobil: +49 171 4469930, nebelung.tmgs@sachsen-tour.de, www.sachsen-tourismus.de, www.facebook.com/SachsenTourismus, www.instagram.com/SaxonyTourism 

Sachsen setzt auf Erlebnis: Urlaubsoffensive „Erlebe Dein Sachsen“ gestartet

„Erlebe Dein Sachsen!“ –die Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen (TMGS) hat heute und damit vor Beginn der Sommerferien in Deutschland die Starttaste für ihre Werbeoffensive für Urlaub in Sachsen gedrückt. Auf der neu geschaffenen Kampagnenseite www.erlebe-dein-sachsen.de gehen bundesweit die Türen auf zu unvergleichlichen Erlebnissen für Städte- und Kulturreisende, Aktiv- und Natururlauber sowie Familien. Die TMGS führt mit dieser Urlaubsoffensive für Sachsen die bereits zu Beginn der Corona-Pandemie begonnenen Online- und Social-Media-Vermarktungsaktivitäten in eine neue, aktiv verkaufsfördernde Ebene. Mit buchbaren Angeboten wie „Dachs statt Dax“, „Sandstein und Moderne“, „Berggestein & Silberklang“, „Wildnis im Großstadtdschungel“, „Sydneys Kindertour“ oder „Boom. 500 Jahre Industriekultur“ sowie Burgen-Hopping, Wander-, Mountainbike-, Floß- und Rafting-Touren präsentiert sich Sachsen als ein erlebnisreiches Reiseziel.

„Die Tourismusbranche gehört zu den am schwersten durch die Corona-Pandemie betroffenen Branchen. Nach den herben Verlusten an Gästen im März und im April freue ich mich sehr, dass die Reiselust langsam wiedererwacht. Urlaub in Deutschland rückt dabei in diesem Jahr besonders in den Fokus. Das ist auch für Sachsen eine große Chance. Wir werden alles daransetzen, möglichst schnell wieder viele Gäste für Sachsen zu gewinnen, um so die wirtschaftliche Situation der Tourismusbranche zu stärken“, sagte Sachsens Tourismusministerin, Barbara Klepsch, am Freitag in Dresden.

Die Sächsische Staatsregierung hat in dieser Woche 900.000 Euro für diese Kampagne auf den Weg gebracht. Hierzu wird noch die Zustimmung des Haushalts- und Finanzausschusses des Sächsischen Landtags gebraucht.

Die neue Werbeoffensive löst die Kampagne „Träum dich nach Sachsen“ ab, die während des Lockdowns fast eine Million Menschen erreicht hat. „Jetzt geht es darum, mit ganzer Kraft deutschlandweit Begeisterung für Urlaub und Freizeitabenteuer in Sachsen zu wecken. Die von der Staatsregierung in Aussicht gestellte finanzielle Unterstützung bietet uns die Chance, sichtbar in Erscheinung zu treten und offensiv zu werben. Unser Ziel ist es, nicht nur der laufenden Saison Auftrieb zu verleihen, sondern Sachsen nachhaltig als attraktives Reiseziel zu positionieren“, sagte Veronika Hiebl, TMGS-Geschäftsführerin. Schon als sich abzeichnete, dass Reisen nach Sachsen bald wieder möglich sein werden, habe die TMGS an der Umsetzung ihrer Idee für die Urlaubsoffensive Sachsen gearbeitet. „Dank der Unterstützung aller Tourismusdestinationen im Freistaat Sachsen ist es uns in kürzester Zeit gelungen, heute die neue Plattform „Erlebe Dein Sachsen!“ mit herausragenden touristischen Highlights und unverwechselbaren Erlebnismöglichkeiten in den Städten und Regionen online zu stellen.“

Um möglichst schnell eine hohe Reichweite zu erzielen, führen in der Startphase in erster Linie Online- und Social-Media-Aktivitäten den Werbeplan an. Die TMGS nutzt dafür Motive mit dem gewohnt-typischen Augenzwinkern durch humorvolle Wort-Bild-Kombinationen. Unterstützt wird sie dabei von der Werbeagentur WeigertPirouzWolf, die bereits der touristischen Dachmarke „Sachsen. Land von Welt.“ ihr markantes Gesicht gibt.  

Parallel wirbt die TMGS seit 20. Mai 2020 innerhalb der gemeinsamen Kampagne „Entdecke Deutschland“ aller 16 Bundesländer auf der gleichnamigen Website www.entdecke-deutschland.de“ sowie auf ihren Social Media- und Online-Kanälen und auf großen Content Distributions-Plattformen bundesweit um Gäste.

Entdecke Deutschland: Werbung für Lieblingsorte in Sachsen bundesweit

Nach dem Neustart für Individualreisen in Deutschland bringt Sachsen seine Werbung um Urlaubsgäste für die Saison 2020 jetzt in eine bundesweite Kampagne ein. Als Teil der kraftvollen, gemeinsamen Offensive „Entdecke Deutschland“ aller 16 Bundesländer stellt die Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen mbH (TMGS) Kulturschätze, Naturschönheiten und Geheimtipps aus Sachsen für deutsche Touristen vor.

„Die Corona-Krise hat die gesamte Tourismusbranche hart getroffen. Sich im Moment des Neustarts solidarisch zusammenzuschließen und mit geballter Kraft für Urlaub im eigenen Land zu werben, ist das richtige Gebot der Stunde. Zugleich ist Kreativität gefragt, um in der Fülle der guten Angebote herauszuragen und so das Geschäft mit Blick auf die Sommer- und die Herbstferien in Sachsen systematisch anzukurbeln“, sagte Sachsens Tourismusministerin Barbara Klepsch am Montag in Dresden.

Herzstück der nationalen Kampagne ist die eigens geschaffene Website
www.Entdecke-Deutschland.de. „Sachsen stellt sich im Kontext der Bundesländer mit seinem unverwechselbaren Angebot an kulturellen Erlebnissen, Aktivurlaub in landschaftlich reizvoller Umgebung der Mittelgebirge und an Flüssen vor. Wir sprechen damit vor allem Menschen an, die als Paare oder in Familie Sightseeing machen, die gern wandernd, mit dem Rad oder dem Mountainbike in der Natur unterwegs sind. Die gemeinsame Plattform bietet eine hervorragende Ergänzung zur eigenen Kampagne #Träum Dich nach Sachsen“, stellt Veronika Hiebl, Geschäftsführerin der TMGS, den Sachsen-Part innerhalb der Deutschland-Initiative vor.

Auf www.Entdecke-Deutschland.de können sich die Nutzer zu ganz besonderen Trips in Sachsen inspirieren lassen und diese planen. Informative Texte, kurzweilige Auflistungen mit den besten Tipps, vor allem aber Fotogalerien und Videos in Rubriken wie „Lieblingsort“, „Kleine Abenteuer“ und „Perfekte Wochenenden“ machen so richtig Lust auf Urlaub in Sachsens Ferienregionen und Städten. In jedem Detail wird sichtbar, was Urlaub in Sachsen unverwechselbar macht: die Felsenwelt im Elbsandsteingebirge, der Stoneman Miriquidi im Erzgebirge und die Bikewelt Schöneck im Vogtland locken Mountainbiker. Nach Dresden laden die „Sixtinische Madonna“ und die älteste Raddampferflotte der Welt ein, während sich Leipzig mit der alten Baumwollspinnerei von seiner kreativen Seite zeigt. Die beiden großen Seenlandschaften in der Region Leipzig und in der Lausitz mit seinen Marinas, schwimmenden Häusern, Wassersport- und Freizeitangeboten erfüllen maritime Urlaubsträume. Görlitz alias „Görliwood“ ist perfekter Ausgangspunkt für eine Radtour auf dem Oder-Neiße-Radweg oder eine Pilgertour nach Zittau und weiter bis ins Zittauer Gebirge sowie in anderer Richtung ins UNSECO-Welterbe Fürst-Pückler-Park. Zugleich wird „Entdecke Deutschland“ auch Teil der Social Media- und Online-Marketing-Arbeit der Länder werden. „Über die Bewerbung etwa auf großen Content Distributions-Plattformen kommen wir dorthin, wo bundesweit die meisten Nutzer sind“, so Veronika Hiebl.

Der Sprecher der Landesmarketingorganisationen und Geschäftsführer der Tourismus Marketing GmbH Baden-Württemberg, Andreas Braun, kündigt in diesem Zusammenhang noch eine Premiere an: Die erstmalige Kooperation der 16 Bundesländer und der Deutschen Bahn. Sie wird exklusiver Mobilitätspartner von www.Entdecke-Deutschland.de.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

TMGS stärkt Reisebürobranche: 20 Prozent Provision auf Buchungen

Noch bevor am 15. Maiin Sachsen die Beherbergungsbetriebe für Gäste aus ganz Deutschland wieder öffnen dürfen, will die Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen mbH (TMGS) ihren Partner-Reisebüros durch eine besondere Vertriebsaktion den Rücken stärken: mit einer Provision von 20 Prozent auf jede über den Buchungsservice Sachsen gebuchte Reise. Dieses Paket gilt bis zum 31. Juli 2020 und wird auf Onlinebuchungen von Pauschal- und Übernachtungsangeboten über das Portal www.sachsen-angebote.de gewährt. „Wie kaum eine andere Branche ist der Tourismus von den Auswirkungen der Corona-Pandemie betroffen. Durch den Wegfall von Buchungen kämpfen zahlreiche Reisebüros ums Überleben. Diese attraktive Aktion der TMGS soll Anreiz sein, das Geschäft mit dem Verkauf möglichst vieler Urlaubsreisen nach Sachsen schnell wieder anzukurbeln“, sagte Barbara Klepsch, Staatsministerin für Kultur und Tourismus im Freistaat Sachsen.

Die TMGS macht sich seit ihrer Gründung 1999 für den Reisebüro- und Reiseveranstaltervertrieb stark. Sachsen ist damit nahezu das einzige Bundesland, dass sich in diesem Bereich kontinuierlich engagiert. „Der weitere Ausbau des digitalen Vertriebs unter anderem über Onlinevertriebskanäle ist auch im Kontext der Tourismusstrategie des Freistaates Sachsen bis 2025 eine unserer wichtigsten Aufgaben. Hier engagieren wir uns besonders, weil wir damit in die direkte Buchbarkeit sächsischer Reiseangebote am Reisebürocounter investieren. Denn trotz der stetig steigenden Bedeutung von Buchungen im Internet hat der Verkauf von Reisen über Reisebüros nach wie vor einen nicht unerheblichen Anteil an den Inlandsbuchungen der Deutschen.“, sagte TMGS-Geschäftsführerin, Veronika Hiebl. Starke Kooperationspartner an ihrer Seite sind dabei Unternehmen wie LMX-Touristik in Leipzig, TSS Touristik Service System in Dresden, onlineweg.de und Schmetterling.

Pressekontakt: Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen mbH, Ines Nebelung, Leiterin Unternehmenskommunikation, Bautzner Straße 45 / 47, 01099 Dresden, Tel.: +49 (0)351-4917025, Mobil: +49 (0)171-4469930, Mail: nebelung.tmgsge-@sachsen-tour-schützt.de, www.sachsen-tourismus.de, www.facebook.com/SachsenTourismus, www.instagram.com/SachsenTourismus

Saxony Travel Dreams: TMGS weitet crossmediale Kommunikationskampagne auf das Ausland aus

Mehr als 2,2 Millionen ausländische Übernachtungsgäste zählte Sachsen im Jahr 2019. Der Freistaat erzielte damit das mit Abstand größte Volumen an internationalen Übernachtungen in Ostdeutschland. Von solchen Zahlen wird Sachsen 2020 weit weg sein. Jedoch hat die Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen (TMGS) ihre ausländischen Gäste auch in dieser für den Tourismus schweren Krise ebenso im Fokus wie die deutschen: Unter dem Slogan „Saxony Travel Dreams“ reist die TMGS auf ihren internationalen Kanälen zu ihnen, um Vorfreude auf ihre Lieblingsorte in Sachsen zu wecken sowie neue Interessenten anzusprechen. „Gerade jetzt ist es besonders wichtig, den Kontakt ins Ausland zu halten und unsere bedeutendsten Märkte kontinuierlich weiter mit Informationen zu versorgen. Ganz im Sinne unseres Vermarktungsauftrages, vor allem im Ausland um Gäste zu werben, helfen wir mit dieser englischsprachigen Werbekampagne auch den sächsischen Ferienregionen und den touristischen Leistungsträgern, in den Köpfen ausländischer Gäste zu bleiben“, sagte TMGS-Geschäftsführerin Veronika Hiebl am Donnerstag in Dresden. Sachsen gehört zu den Bundesländern, die ihre gedanklichen Reiseträume auf internationale Füße stellen.

Wichtigste Bausteine der Kampagne sind die englischsprachige Internetseite www.saxonytraveldreams.com, die Kommunikation über die englischen Kanäle von Facebook, Instagram und Twitter, Blogposts sowie der Versand von Newslettern. Mit dem Hashtag #SaxonyTravelDreams sollen vor allem potenzielle Gäste in den Schwerpunktmärkten Niederlande, Großbritannien, Italien, Polen, Tschechien und Russland sowie in den USA und China erreicht werden. Bei der Bekanntmachung der crossmedialen Kampagne wird die TMGS auch durch ihre Auslandsbüros sowie ihre Partner bei der Deutschen Zentrale für Tourismus unterstützt. „Sie sind wichtige Botschafter für den Tourismus in Sachsen, denn sie haben über viele Jahre ein großes Netzwerk zu Journalisten und Reiseveranstaltern beziehungsweise Reiseagenturen aufgebaut“, so Veronika Hiebl.

Wie für den deutschen Markt auch bezieht „#SaxonyTravelDreams“ spannende Informationen und virtuelle Erlebnisse ein: schöne Städte- und Landschaftsbilder, Videos, Geschichten über Sachsens Traditionen und Handwerkskunst, die Begegnung mit Kunst und Kultur oder auch sächsischen Spezialitäten.

Auf der neu geschaffenen Seite wird auch Bezug zur aktuellen Entwicklung der Corona-Lage in Sachsen genommen und Links zu wichtigen englischsprachigen Informationsseiten gegeben.

Pressekontakt: Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen mbH, Ines Nebelung, Leiterin Unternehmenskommunikation, Bautzner Straße 45 / 47, 01099 Dresden, Tel.: +49 (0)351-4917025, Mobil: +49 (0)171-4469930, Mail: nebelung.tmgsge-@sachsen-tour-schützt.de, www.sachsen-tourismus.de, www.saxonytraveldreams.de, www.facebook.com/SachsenTourismus, www.instagram.com/SachsenTourismus

 

 

TMGS startet E-Learning-Plattform für Touristiker

Wie funktioniert Produktentwicklung richtig? Wie müssen touristische Websites aussehen, damit sie gelesen werden? Was sollte man über Social Web und die Digitalisierung der Gastgeber wissen? Antworten auf diese Fragen gibt jetzt die neue E-Learning-Plattform, die dieTourismus Marketing Gesellschaft Sachsen mbH (TMGS) in Zusammenarbeit mit der Teejit GbR ins Leben gerufen hat.

Das neue Angebot stellt allen touristischen Partnern in Sachsen umfangreiche digitale Weiterbildungsangebote zur Verfügung. Es soll der von der Corona-Krise in ganz besonderem Maße betroffenen Tourismusbranche helfen, den Blick nach vorn zu richten und sich für die Zukunft gut aufzustellen. „Wir brauchen gerade jetzt pragmatische Lösungen, wie Tourismusbetriebe trotz dieser schwierigen Situation die Zwangspause nutzen können. Digitale Weiterbildungsangebote sind hier genau richtig, denn qualifiziertes Personal ist für die Tourismusbranche wichtiger denn je. Daher freue ich mich, dass es jetzt eine neue E-Learning-Plattform für alle touristischen Akteure im Freistaat gibt“, sagte Sachsens Tourismusministerin Barbara Klepsch am Montag in Dresden.

 

Das Besondere an der E-Learning-Plattform ist, dass alle sächsischen Tourismusdestinationen diese auf ihren eigenen Internetseiten einbinden können. „Die Destinationen sind unsere Multiplikatoren zu den Leistungsträgern im Land und können so ihren Partner vor Ort viel besser unterstützen. Wir übernehmen hierbei die zentrale Koordination und die Installation des E-Learning-Angebots für das gesamte Land“, erklärte TMGS-Geschäftsführerin Veronika Hiebl.

Die Tourismusregionen Dresden Elbland, Oberlausitz und die Sächsische Schweiz haben das Tool bereits bei sich integriert. Leipzig Region und die Region Chemnitz Zwickau stehen in den Startlöchern. Ab sofort können alle Lerninhalte kostenfrei genutzt werden. Angedacht ist, das Spektrum an für die Tourismusbranche interessanten Lerninhalten kontinuierlich zu erweitern. Perspektivisch können die Tourismusregionen sogar eigene Kurse erstellen oder bestehende Inhalte mit den regionalen Besonderheiten ergänzen. Ebenso ist es möglich, Lernaktivitäten auszuwerten, um daraus weitere Fortbildungsbedarfe abzuleiten. Weitere Kurse werden kontinuierlich freigeschalten, um die Partner fortlaufend mit neuen Inhalten zu versorgen.

„Wir von Teejit haben gerade jetzt die Möglichkeit, mit unserem kleinen Projekt für viele Betroffene der Krise einen kleinen Beitrag für einen erfolgreichen Neustart leisten zu können. Auch mit unserer „Alles wird gut“-Kampagne kommen wir unserer Verantwortung zur Unterstützung der Branche bereits nach. Dass sich die TMGS und die angeschlossenen Destinationen so agil zeigen und diese Lösung für das ganze Bundesland adaptieren, freut uns umso mehr! Wir sind glücklich, mit einem so flexiblen Team zusammenarbeiten zu dürfen.“ so Hubertus Stock, Teejit-Geschäftsführer.

Pressekontakt: Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen mbH, Ines Nebelung, Leiterin Unternehmenskommunikation, Bautzner Straße 45 / 47, 01099 Dresden, Tel.: +49 (0)351-4917025, Mobil: +49 (0)171-4469930, Mail: nebelung.tmgsge-@sachsen-tour-schützt.de, www.sachsen-tourismus.de, www.facebook.com/SachsenTourismus, www.instagram.com/SachsenTourismus

 

Über die Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen mbH

Die Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen mbH präsentiert den Freistaat seit dem Jahr 2000 als attraktives Reiseziel auf dem deutschen und internationalen Markt. Unter der Dachmarke „Sachsen. Land von Welt“ positioniert sie Sachsen als hochwertiges Kulturreiseziel mit den Themen Kunst, Kultur und Städtetourismus sowie Familien-, Vital- und Aktivurlaub. Die wichtigsten Märkte für Sachsen sind Deutschland selbst, die Niederlande, die Schweiz, Österreich, die USA, Großbritannien, Italien, Polen, Tschechien, Russland und Asien. Auskunft und Beratung zur Reisedestination Sachsen sowie Buchungen werden über den Buchungsservice Sachsen angeboten.

Träum Dich nach Sachsen: TMGS startet crossmediale Kommunikationskampagne

Nichts scheint im Moment weiter weg als der Gedanke ans Reisen. Im Moment können die Menschen davon nur träumen. Aber Träume sind erlaubt und so lädt die Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen mbH (TMGS) jetzt ein, mit ihr gedanklich auf Reisen zu gehen. Dafür ist am Freitag die Kommunikationskampagne „Träum Dich nach Sachsen!“ gestartet. Die crossmediale Kampagne umfasst in der aktuellen Situation Aktivitäten auf den Social-Media- und Online-Kanälen der TMGS. Sie ist für eine große Wahrnehmung mit dem bereits weitverbreiteten Hashtag #dreamnowtravellater verknüpft. „Gastwirte, Hoteliers sowie Kultur- und Freizeiteinrichtungen bangen durch die Corona-Krise um ihre Existenz. Deshalb brauchen wir Initiativen wie diese, mit denen wir gezielt dafür sorgen, Sachsen in den Köpfen der Urlauber zu behalten. Mir ist es wichtig, dass wir damit etwas für die vielen, ums Überleben kämpfenden Betriebe tun. Wir wollen Ihnen Mut machen, den Blick nach vorn zu richten“, sagte Sachsens Tourismusministerin Barbara Klepsch zum Start der Kampagne in Dresden.

„Träum Dich nach Sachsen! #dreamnowtravellater“ bezieht informative und virtuelle Erlebnisse aller sächsischen Feriendestinationen ein. So wird der Kontakt zu potenziellen Urlaubern mit schönen Momenten aus der erwachenden Natur, mit Geschichten über Sachsens Traditionen, durch die Begegnungen mit Kunst und Künstlern in Konzerten und Performances oder mit Rezepten aus der sächsischen Küche für Daheim wachgehalten. Neben Instagram, Facebook, Frischluft – der Aktiv-Blog und Endkunden-Newsletter hat die TMGS eine neue Microsite kreiert. „Träumen ist erlaubt. Und so versuchen wir auf www.traeumdichnachsachsen.de mit Unterstützung unserer touristischen Partner in den Regionen so viele Erlebnisse wie möglich digital abzubilden, die man beispielsweise in Live-Streams, virtuellen Museums-Rundgängen oder 360-Grad-Anwendungen miterleben kann“, erklärte TMGS-Geschäftsführerin Veronika Hiebl. Hier seien viele Anbieter in den zurückliegenden Tagen sehr kreativ geworden und hätten für ein beeindruckendes Angebot spannender Ausflüge gesorgt, die vom heimischen Sofa aus wahrgenommen werden können.

Auf der neu geschaffenen Seite wird auch Bezug zu den aktuellen Fragen rund um die Entwicklung der Corona-Lage in Sachsen genommen und Links zu wichtigen Informationsseiten gegeben. In erster Linie jedoch wolle das Unternehmen Hand in Hand mit den touristischen Anbietern in den Regionen positive Impulse setzen und Vorfreude wecken bis ein regulärer, uneingeschränkter Reisebetrieb und damit kontinuierliche nationale und internationale Tourismuswerbung wieder möglich ist.

Auch die Dresden Marketing GmbH hat heute die erste ihrer zweistufigen Kommunikationskampagne gestartet. „Schönheit zuhause entdecken. #VisitDresdenSoon“ setzt auf Onlinemaßnahmen und den Ansatz, die Menschen zu Hause für einen späteren Besuch von Dresden Elbland zu inspirieren. Unter www.visit-dresden.travelgibt es jede Menge Angebote mit Dresden Elbland-Bezug wie ein Memory-Spiel, ein Quiz oder Wimmelbilder zum Ausmalen. Der virtuelle 360-Grad-Rundgang unter www.dresden360.com richtet sich an Privatpersonen gleichermaßen wie Geschäftskunden.

Pressekontakt: Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen mbH, Ines Nebelung, Leiterin Unternehmenskommunikation, Bautzner Straße 45 / 47, 01099 Dresden, Tel.: +49 (0)351-4917025, Mobil: +49 (0)171-4469930, Mail: nebelung.tmgsge-@sachsen-tour-schützt.de, www.sachsen-tourismus.de, www.traeumdichnachsachsen.de, www.facebook.com/SachsenTourismus, www.instagram.com/SachsenTourismus

 

 

Sachsen will noch familienfreundlicher werden: TMGS ruft Betriebe zur Teilnahme an der Qualitätsoffensive auf

Einfallsreich, freundlich, sicher, hochwertig und vor allem kindgerecht - das sind die Notizen, die Familien hinterlassen, wenn sie ihren Urlaub in Sachsen im Gästebuch oder online bewerten. Es sind auch genau die Adjektive, die Freizeiteinrichtungen und Unterkünfte voranstellen, um Familien mit Kindern zu gefallen. Und das sind in Sachsen derzeit 108 mit dem Zertifikat „familienfreundlich“ ausgezeichnete Unterkünfte, Freizeiteinrichtungen und Orte. Und es sollen noch mehr Botschafter der Qualitätsmarke „Familienurlaub in Sachsen“ werden. Dafür geht die Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen mbH (TMGS) auch in diesem Jahr wieder in die Offensive und ruft touristische Unternehmen und Kommunen auf, sich an der Offerte für hohe Service- und Angebotsqualität im Bereich Familienurlaub zu beteiligen.  

Ziel ist, das touristische Angebot für Familien mit Kindern im noch attraktiver zu machen. Bewerbungen für die Teilnahme sind bis zum 30. April 2020 schriftlich bei der TMGS einzureichen. Die aktuellen Unterlagen dafür und alle Informationen zur Marke „Familienurlaub in Sachsen“ können auf der Internetseite www.sachsen-tourismus.de im Partnerbereich unter Produktmanagement „Familienurlaub“ heruntergeladen werden.

Die Bewerber unterziehen sich der strengen Bewertung von mindestens 40 zu erfüllenden Qualitätskriterien durch eine unabhängige Kommission. Wer die Voraussetzungen erfüllt und sich qualifiziert, wird von der TMGS bei der nationalen und internationalen Angebotsvermarktung unterstützt. Familienurlaub gehört neben Kultur- und Städtereisen sowie Aktivurlaub zu den wichtigsten Säulen der touristischen Vermarktung Sachsens.  

Die Zahl der familienfreundlichen Einrichtungen und Orte hat sich seit der Gründung der Initiative im Jahr 2005 mehr als verdoppelt.

Kontakt: Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen, Bautzner Str. 45 – 47, 01099 Dresden,  Ansprechpartnerin: Petra Sobeck, Telefon 0351-4917012, E-Mail: sobeck.tmgsge-@sachsen-tour-schützt.de, www.sachsen-tour.de 

ITB-Absage: TMGS kündigt eine Kommunikationskampagne an

Sachsens Tourismusministerin Barbara Klepsch äußert Verständnis zur Absage der Internationalen Tourismusbörse (ITB) durch das Land Berlin: „Diese Entscheidung ist mit Blick auf die Ausbreitung des Coronavirus im Interesse der Sicherheit der Aussteller und Besucher nachvollziehbar. Der Schutz der Gesundheit geht vor! Auch wenn es bedauerlich für alle ist, die bereits viel Kraft, Zeit und Geld in die Vorbereitung der Messe investiert haben“. Die ITB wird auf Empfehlung des Krisenstabes der Bundesregierung abgesagt.

Veronika Hiebl, Geschäftsführerin der Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen mbH (TMGS), kündigte eine Kommunikationskampagne an. „Damit die inhaltlich umfangreichen und tiefgründigen Vorbereitungen nicht ins Leere laufen, wird die TMGS jetzt alle Register ziehen, um die auf den ITB-Auftritt punktgenau ausgerichtete Informationsofferte für neue Reiseangebote der sächsischen Tourismusanbieter über unsere Presse- und Social Media-Kanäle breit zu kommunizieren“, sagte sie. Um eine hohe Effektivität und Reichweite zu erzielen, werde das in enger Kooperation mit den Partnern in Sachsen, in Deutschland und über die TMGS-Repräsentanzen im Ausland geschehen.

In diesem Jahr hatte Sachsen geplant, den Freistaat unter dem Motto „Sachsen. Erfrischt!“ zu präsentieren. Die TMGS und 33 Partner hatten zu Urlaub am und im Wasser eingeladen. Damit sollte ein Thema in den Fokus gerückt werden, das das Spektrum der sächsischen Urlaubsangebote bereichert und einen neuen Reiseanlass nach Sachsen bietet.

Die ITB ist die weltgrößte Tourismusmesse mit über 10.000 Ausstellern aus über 180 Ländern mit mehr als 150.000 Besuchern und sollte vom 4. bis 8. März 2020 in Berlin stattfinden. Im kommenden Jahr ist der Freistaat Sachsen offizielles Partnerland der ITB.

Pressekontakt: Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen mbH, Ines Nebelung, Leiterin Unternehmenskommunikation, Bautzner Straße 45 / 47, 01099 Dresden, Tel.: +49 (0)351-4917025, Mobil: +49 (0)171-4469930, Mail: nebelung.tmgsge-@sachsen-tour-schützt.de, www.sachsen-tourismus.de, www.facebook.com/SachsenTourismus, www.instagram.com/SachsenTourismus

 

Über die Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen mbH

Die Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen mbH präsentiert den Freistaat seit dem Jahr 2000 als attraktives Reiseziel auf dem deutschen und internationalen Markt. Unter der Dachmarke „Sachsen. Land von Welt“ positioniert sie Sachsen als hochwertiges Kulturreiseziel mit den Themen Kunst, Kultur und Städtetourismus sowie Familien-, Vital- und Aktivurlaub. Die wichtigsten Märkte für Sachsen sind Deutschland selbst, die Niederlande, die Schweiz, Österreich, die USA, Großbritannien, Italien, Polen, Tschechien, Russland und Asien. Auskunft und Beratung zur Reisedestination Sachsen sowie Buchungen werden über den Buchungsservice Sachsen angeboten.