1. Hauptnavigation
  2. Navigation des Hauptbereiches
  3. Inhalt der Seite

Mutterland der Reformation

Die 95 Thesen Martin Luthers, versandt an Albrecht von Brandenburg, den mächtigsten Kleriker im Deutschen Reich – und möglicherweise auch am 31. Oktober 1517 an das Hauptportal der Schlosskirche in Wittenberg angeschlagen – veränderten die Welt. Luther wollte die Kirche nur reformieren, doch spätestens nach der Leipziger Disputation von 1519 wurde eine Spaltung unvermeidlich. Die Reformation war aber nicht nur ein Ereignis, das von Sachsen aus in die ganze Welt wirkte, sondern auch ein langer Prozess, der erst nach vielen Jahrzehnten und nach zähem Ringen seinen Abschluss fand.

Das Sachsen von einst ist heute nach vielen geschichtlichen Verwerfungen in die Bundesländer Sachsen, Thüringen und Sachsen-Anhalt aufgeteilt. Auch Brandenburg, Bayern, Polen und selbst die Tschechische Republik haben Teile davon geerbt. Es lohnt sich, auf den Spuren des Reformators, seiner Unterstützer und seiner Gegenspieler zu wandeln - und diese sind mehr als reichlich vorhanden. Schon Ende des 16. Jahrhunderts wurde Sachsen der Ehrentitel „Mutterland der Reformation“ verliehen, ein Vermächtnis, zu dem sich auch das heutige Bundesland bekennt. Lernen Sie dieses reiche Erbe kennen!

Kategorien

Map "Saxony in 1517 and today"

Sachsen 1517 und heute

Authentische Stätten zeugen von dem Wirken des Reformators Martin Luther, seiner Unterstützer und Gegenspieler auf dem Gebiet des heutigen Freistaates.

Mehr

Portrait Martin Luthers von Lucas Cranach d. Ä.

In den Fußspuren des Reformators

Martin Luther hat an vielen Orten in Sachsen gewirkt und seine Spuren hinterlassen. Eine Spurensuche lohnt sich.

Mehr

"Katharina von Bora"

Die Frau an Luthers Seite

Die Lutherin war mehr als Hausfrau und Mutter. Nicht umsonst nannte Luther sie respektvoll „Herr Käthe.“

Mehr

Wappen des Kurfuerstentums Sachsen am Schloss Hartenfels

Förderer des Glaubens

Ohne die schützenden Hände der sächsischen Kurfürsten wäre Luther zweifellos auf dem Scheiterhaufen gelandet.

Mehr

Domschatzkammer Bautzen

Die katholische Seite

Luther wollte die Kirche nur reformieren. Aber eine Trennung bekam unvermeidlich und die alte Kirche existierte weiter, auch sein Gegner.

Mehr

Bachfenster in der Leipziger Thomaskirche

Auswirkungen der Reformation

Luthers Lehren hatten unmittelbare und umfangreiche Auswirkungen auf Architektur, Kunst und Musik.

Mehr

Burg- und Klosterruine Oybin

Zeugen des Umbruchs

Mit der Reformation kamen große Veränderungen für Institutionen, die zum Wandel oder zum Untergang führten.

Mehr

Zinzendorf-Plastik in Hernhut

Glaubensflüchtlinge und Glaubensboten

Die Reformation führte auch zu Intoleranz, unter der Menschen leiden mussten. Andere zogen in die Welt hinaus, um die neuen Lehren zu verkünden.

Mehr

Markierung des Lutherweges auf Schloss Hartenfels in Torgau

Der Lutherweg in Sachsen

Auf dem Lutherweg in Sachsen sind die Wirkungsstätten der Reformatoren und die Folgen ihres Wirkens zu erleben.

Mehr

Großes Zittauer Fastentuch

Die Via Sacra

Die „Heilige Straße“ führt zu einzigartigen sakralen Bauwerken in der Oberlausitz, deren Geschichte von Toleranz und friedlichem Miteinander geprägt ist.

Mehr