1. Hauptnavigation
  2. Navigation des Hauptbereiches
  3. Inhalt der Seite

Kammweg Erzgebirge-Vogtland

Level

mittel

Strecke

284.6km

Dauer

79:15h

Aufstieg

6014m

Abstieg

6187m

GPS Track

Beste Jahreszeit

Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Details

Startpunkt der Tour

Geising im Osterzgebirge

Zielpunkt der Tour

Blankenstein in Thüringen Drehkreuz des Wanderns

Kurzbeschreibung

Dachs statt Dax – Einsteigen und Abschalten, das können Sie auf dem aussichtsreichen Kammweg Erzgebirge-Vogtland. Und unterwegs noch Tradition und Kultur, wie Bergbau, Handwerk und Dampfbahn kennenlernen.

Beschreibung

Einsteigen und Abschalten – wandern und seinen Horizont erweitern – mal ohne Handy, kein Mailempfang, keine Aktien-Kurse checken. Auf dem sächsisch-böhmischen Gebirgskamm sagen sich Fuchs und Hase gute Nacht – weil es sie noch gibt. Erlebnis Tierwelt, unberührte Natur, spannende Ausblicke in eine überraschend schöne Landschaft – deshalb tut Wandern hier so gut.

Unsere Gäste können aber noch viel mehr erleben. Sie haben die Wahl zwischen einer der modernsten Großschanzen Europas, mehr als 23 Museen und natürlich auch den Schauwerkstätten der erzgebirgischen Volkskunst, die ganzjährig geöffnet sind, unzähligen Bergbauzeugnissen wie Stollen, Schaubergwerke und Besucherschächten – und das alles direkt am Weg.

 

Wegbeschreibung

Wichtige Stationen auf Ihrem Weg: Geising Bahnhof – Geisingberg (819m) – Sportstadt Altenberg – Kahleberg (905m) – Holzhau - Rechenberg-Bienenmühle (Sächsisches Brauereimuseum) - Bergstadt Sayda – Neuhausen (Nußknacker und Glashüttenmuseum) Schwartenberg (789m) - Spielzeugdorf Seiffen (mit Spielzeugmuseum und Kirche) -Olbernhau (Saigerhüttekomplex) – Hochmoorlandschaft um   Kühnhaide Grüner Graben - Hirtstein mit Basaltfächer (890m) - Jöhstadt mit Pressnitzaltalbahn - Bärenstein (893m) - Sehmatal mit Talsperre, Suppenmuseum und Fichtelbergbahn - Kurort Oberwiesenthal mit Fichtelberg (1215m) höchste Stadt Deutschlands - Rittersgrün mit Schmalspurbahnmuseum - Johanngeorgenstadt mit Schaubergwerk, Pferdegöpel und Sprungschanze - Auersberg (1019m) zweithöchster Berg Sachsens - Carlsfeld mit Talsperre und Hochmooren Kleiner und Großer Kranichsee - NSG Drei-Bächel bei Morgenröthe-Rautenkranz (Deutsche Raumfahrtausstellung) - Wintersportort Mühlleithen – Topasfelsen Schneckenstein (883m) - Talsperre und 1.Flößerdorf Muldenberg – Schöneck, höchste Stadt im Vogtland - Mittelalterliche Kirche in Wohlbach – Gettengrün mit Geburtshaus Erich Ohser (e.o.plauen) - Talsperre Dröda – Schwarzenreuth, Vordere Platte mit Plattenhaus – Burgsteinruinen bei Krebes - Auenlandschaft Kemnitzbachtal - Dreifreistaatenstein - Deutsch-Deutsches Museum in Mödlareuth – Hirschberg mit Hängesteg im NSG Hag Hirschberg - Sparnberg mit Lehestenwand und hölzerne Saalebrücke - Rudolphstein – Schutzgebiet „Grünes Band Thüringen“ bei Pottiga – Blankenberg mit Schlossruine und Aussichtspunkt Hochzeitskorb - Blankenstein BHF – Drehkreuz des Wanderns

Markierung: Der Kammweg Erzgebirge-Vogtland ist durchgängig mit dem blauen Querstrich und dem Schiftzug KAMM nach den Richtlinien für Qualitätswege des Deutschen Wanderverbandes markiert.

Weitere Infos / Links

www.kammweg.de 

Ansprechpartner im Erzgebirge und Vogtland:

Tourismusverband Erzgebirge e. V.
Adam-Ries-Str. 16
09456 Annaberg-Buchholz
Tel. 03733 188000
Fax 03733 1880020
www.erzgebirge-tourismus.de
info[at]erzgebirge-tourismus.de   

 

Tourismusverband Vogtland e.V.
Göltzschtalstr. 16
08209 Auerbach
Tel. 03744 188860
Fax 03744 1888659
www.vogtland-tourismus.de
info[at]vogtland-tourismus.de

Autor

Ronny Schwarz

Quelle

Logo Tourismusverband Erzgebirge e.V., Projektmanagement Kammweg

Karte

Höhenprofil