1. Hauptnavigation
  2. Navigation des Hauptbereiches
  3. Inhalt der Seite

Annaberger Landring – Der Ländliche Raum

Level

schwer

Strecke

43.8km

Dauer

5:00h

Aufstieg

732m

Abstieg

701m

GPS Track

Beste Jahreszeit

Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Details

Startpunkt der Tour

Einstieg überall möglich

Zielpunkt der Tour

Ausstieg überall möglich

Kurzbeschreibung

Der durchgängig einheitlich beschilderte Radweg „Annaberger Landring“ ist 44 km lang, liegt zwischen den beiden bekannten Bergstädten Annaberg-Buchholz und Marienberg und verbindet auf faszinierende Weise zahlreiche Ortschaften im ländlichen Raum miteinander.

Beschreibung

Der Annaberger Landring besteht aus zwei miteinander kombinierbaren Schleifen. Ein Nordring und ein Südring mit je rund 30 Kilometer Streckenlänge ergeben in Kombination eine Gesamtdistanz von über 60 Kilometer, wobei der Außenring gut 40 Kilometer zu bieten hat. Dieser ist durchgängig einheitlich beschildert und witterungsabhängig permanent befahrbar. Charakterisiert wird er durch befestigte Schotterwege, Passagen auf Asphalt und Pflaster sowie kontrollierbare Wald- und Wiesenwege. Kreis- und Ortsverbindungsstraßen müssen gelegentlich passiert werden. Einzig im Bereich „Zigeunerfelsen“ zwischen dem ehemaligen Gasthaus „Berghof“ (gelegen an der Straße von Jöhstadt nach Bärenstein) und dem Conduppelbachweg in Richtung des Königswalder Ortsteiles Brettmühle ist eine sehr steile, technisch anspruchsvolle Streckenpassage, durchzogen von zahlreichen längs- und querverlaufenden Wurzeln, zu meistern.

Ein Streckeneinstieg ist an vielen Stellen flexibel möglich. Empfehlenswert sind Einstiege beispielsweise auf den Wanderparkplätzen in Streckewalde, Boden, Steinbach, Jöhstadt, Königswalde, Mildenau, Geyersdorf und Thermalbad Wiesenbad. Unter anderem schlängelt sich der Annaberger Landring als Preßnitztalweg idyllisch auf einem stillgelegten Bahngleiskörper parallel zum Flusslauf der Pressnitz entlang und ist hier von Jedermann problemlos zu bewältigen, insbesondere auch von Eltern mit Kindern im Radanhänger.

Die Route schneidet beziehungsweise tangiert Wanderwege wie zum Beispiel den Europäischen Fernwanderweg E3 und den renommierten Zschopautalradweg. Die Nähe zu Grenzübergängen für Fußgänger ermöglicht geplante oder kurzentschlossene Abstecher in den tschechischen Teil des Erzgebirges. Aussichtspunkte und Einkehrmöglichkeiten bieten zudem interessante Abwechslung und Ruhepausen.

Die reizvolle Streckenführung des Annaberger Landring zeichnet sich neben Flachstücken entlang von Flussläufen zudem durch moderate bis teils steilere Anstiege und Abfahrten der Mittelgebirgslandschaft aus.

Fasziniert zeigen sich Radfahrer immer wieder von atemberaubenden Ausblicken sowie traumhaften Perspektiven auf bekannte, typische Erzgebirgsdörfer wie beispielsweise Königswalde mit der unverwechselbaren Waldhufenstruktur. Selbst im Winter bei Neuschnee und klirrender Kälte ist es ein Genuss für jeden Naturliebhaber, Passagen des Annaberger Landring zu entdecken. Willkommen auf dem Annaberger Landring in einer sagenhaften Mittelgebirgslandschaft!

Wegbeschreibung

Streckewalde – Boden – Niederschmiedeberg – Mittelschmiedeberg – Oberschmiedeberg – Steinbach – Schmalzgrube – Jöhstadt – Zigeunerfelsen – Brettmühle – Königswalde – Geyersdorf – Mildenau – Mauersberg – Höllenmühle – Streckewalde

Tipp des Autors

RADschlag

Hinfahren

• Großrückerswalde: Hier schlängelt sich der Annaberger Landring als Preßnitztalweg auf einem stillgelegten Bahngleiskörper entlang. Tipp: Mauersberger Museum
• Fahrt durch das Schwarzwasser-Preßnitztal mit der Museumsbahn Steinbach-Jöhstadt
• Königswalde: Rastplatz mit Grill, Gaststätte Brettmühle mit Verkaufsraum für Produkte des regionaltypischen Handwerks
• Mildenau: Freibad, Rauschenbachmühle mit Spielplatz, Feuerstelle und Baumlehrpfad im Rauschenbachtal

Weitere Infos / Links

Verein zur Entwicklung der Region Annaberger Land e.V.

Hauptstraße 91

09456 Mildenau OT Arnsfeld

Tel. +49 37343 88644

Fax. +49 37343 88645

www.annabergerland.de

Autor

Ute Florl

Quelle

Logo Tourismusverband Erzgebirge e.V.

Anreise

Öffentliche Verkehrsmittel

Bus, Bahn

Karte

Höhenprofil