Springe zu: Navigation, Inhalt

Sachsen. Land von Welt.

 (03 51) 49 17 00
Mo-Fr von 9-18 Uhr


„Nie sollst Du mich befragen…"

So geheimnisumwittert wie bei „Lohengrin", der seiner Braut Abstammung und Namen verschweigen muss, ist die Herkunft Richard Wagners nicht - dennoch bringt man den großen Komponisten umgehend mit Bayreuth in Verbindung, betrachtet stets den vollendeten Künstler, sieht ihn nur auf dem Zenit seines Schaffens. Dabei ist gerade das Werden bei Wagner so interessant. Entscheidende Impulse und Einflüsse, die ihn veranlassten, sich der Musik zuzuwenden und sein Leben bestimmten, haben ihren Ursprung in seiner Heimat Sachsen.
Als Wagner 1813 in Leipzig geboren wurde, war Mitteldeutschland die Wiege der Musik schlechthin. Hier lernte er viele berühmte Komponisten und Persönlichkeiten kennen, wurde inspiriert und führte Ideen und Anregungen weiter, die letztlich nicht nur Auswirkungen auf die Oper und das Musiktheater, sondern beispielsweise auch auf die Filmmusik von Heute haben.
Wir nehmen den 200. Geburtstag Richard Wagners zum Anlass, um die bisher noch eher im Dunkeln liegende Seite des Genies zu beleuchten, zu zeigen, was ihn prägte und wo in Sachsen man überall auf den bedeutenden Komponisten trifft. Trauen Sie sich zu fragen - es lohnt sich!

 

Richard Wagner 2013

Semperoper Dresden, Lohngrin © Matthias-Creutziger

Auf den Spuren von Richard Wagner in Sachsen

Um Genaueres über den Aufenthalt von Richard Wagner in Sachsen zu erfahren, klicken Sie auf die Städte in der Sachsen-Karte.